Faszientherapie
Aufbaukurs PFG

Fasciatherapie Aufbaukurs

Weiterbildungsreihe in Anlehnung an die EMR-Richtlinien

Meist steht bei den Faszientherapeuten nicht die Korrektur der Muskulatur im Vordergrund, sondern eher der Release, also die Lösung der myofaszialen und viszeralen Spannungszüge. Gerade die Verbindung oberflächlicher Muskelfaszien mit den im Inneren wirkenden Spannungsmustern der Organe erlaubt eine tiefere Behandlung über schon seit mehr als einhundert Jahren bewährte Techniken, die zum größten Teil ihren Ursprung in der Osteopathie haben.

Später wurden sie von modernen Faszientherapeuten und OsteopathInnen weiterentwickelt zur funktionell geprägten Faszientherapie, bei deren Erlernen ein anschauliches Vertiefen der Anatomie zu maßgeschneiderten therapeutischen Lösungen in den Bändern, Myofaszien und Ligamenten des Körpers führt. Bei unserem Unterricht in der sgmf bauen  wir auf den Vorkenntnissen unserer Schüler auf und vertiefen diese: Fasciatherapie bietet sich für diejenigen BehandlerInnen an, die die Finesse des vernetzten Behandelns faszientherapeutisch-osteopathischer Prägung auf anschauliche Art erlernen wollen. Mittels präziser Techniken lässt sich dies in ihre schon bewährte bisherige Therapieform integrie­ren, ohne eine komplette osteopathische Ausbildung zu wählen.

PARIETAL FASCIALE GELENKTECHNIKEN

Ligam entär-Artikuläre-Spannungstechniken (Sutherl and), Fryette-Gesetze Prolaps/ Protrusio / Radikuläre Fascientechniken, lliosacrale Fascien, Be­ wegungskoordination, Psyche-Emotionale Stressverwaltung in Gelenken

Voraussetzung: PNF - Parietale Faszientechniken

 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns, gerne lernen wir Sie persönlich kennen und nehmen uns anlässlich eines individuellen und kostenlosen Beratungsgesprächs Zeit für Sie.
Armend Avdili
Schulleiter